Härten
Musashi  /  Technologien  /  Härten

Wärmebehandlung

Härten

Das Härten ist ein Verfahren zur Erhöhung der mechanischen Widerstandsfähigkeit. Insbesondere durch eine gezielte Änderung und Umwandlung im oberflächennahen Bereich kann die Festigkeit erhöht werden.

Härteverfahren bei Musashi:

  • Induktivhärten
    Der zu härtende Bereich wird gezielt mittels Induktion erwärmt. Anschließend erfolgt ein Abschrecken, um ein martensitisches Gefüge zu erzeugen. Das Anlassen verringert die noch im Bauteil befindlichen Eigenspannungen. Durch das nur lokal gezielte Einbringen von Energie, kann mit diesem Verfahren ein vergleichsweise niedriger CO2-Fußabdruck erzeugt werden.
  • Einsatzhärten
    Das Einsatzhärten besteht aus mehreren Phasen. Beim Aufkohlen wird zunächst der oberflächennahe Bereich durch Diffusion mit Kohlenstoff angereichert. Anschließend erfolgt das Abschrecken, gefolgt vom Anlassen. Beim Einsatzhärten wird das gesamte Bauteil erwärmt.