Compliance
Musashi  /  Über Musashi  /  Compliance

Compliance

Aus einer Vorreiterrolle als innovativer Partner in der Automotiv- und Investitionsgüterindustrie erwachsen auch Verantwortungen. Das Steuern von Geschäftsrisiken ist eine solche Verantwortung und Teil unseres Engagements, um unseren Kunden ethische und nachhaltige Produkte anzubieten. Musashi Europe ist daher ein Verfechter des Handelns im Einklang mit den jeweils gültigen Gesetzen, des fairen Wettbewerbs und freien Marktes. Musashi Europe ist bestrebt darauf hinzuwirken, dass gegenstehendes Verhalten unter Kontrolle von Musashi Europe unterbunden wird.​

Es wurden daher u.a. eine Kartellrechtsrichtlinie, ein Ethikkodex für Führungskräfte sowie Bestimmungen zur internen Kontrolle eingeführt. Daneben gibt es weitere Grundsätze der Konzernmutter Musashi Seimitsu.​

Hinweisgeberschutzgesetz

Neue interne Meldestelle für Verstöße gegen Vorschriften oder Gesetze

Folgende Kontaktmöglichkeiten stehen Ihnen für Meldungen zur Verfügung:

Postalisch:

Dr. Menderes Güneş
c/o Güneş & Hamdan Rechtsanwälte PartGmbB
Stengelstraße 1
66117 Saarbrücken

Telefonisch:
+49 (0)681 / 968659-0

Whistleblowing

Ethik-Kodex

Die Musashi Europe Group und ihre zugehörigen operativen Tochtergesellschaften (zusammen das "Unternehmen") verpflichten sich, Geschäfte in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen, Vorschriften und den höchsten Standards für Geschäftsgebaren zu führen. Dieser Verhaltenskodex (der "Kodex") wurde verabschiedet, um das Management des Unternehmens dabei zu unterstützen, diese Standards einzuhalten. Er gilt für alle Mitglieder des Aufsichtsrats (jeder ein "Berater" und gemeinsam der "Aufsichtsrat"), leitende Angestellte, Geschäftsführer und andere Mitglieder der obersten Unternehmensleitung. 

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz nimmt eine Schlüsselposition in der Beschaffungsstrategie von Musashi Europe ein. Es stellt ein vielversprechendes Instrument dar, um eine nachhaltige und langfristig erfolgreiche Beschaffungsstrategie im Unternehmen zu realisieren. Musashi Europe bekennt sich zu den Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes in Bezug auf unternehmerische Sorgfaltspflichten und verpflichtet sich, diese stets und nachdrücklich zu erfüllen. Hierzu wurden neben der Berufung eines Menschenrechtsbeauftragten und der Einführung einer Whistle-Blowing-Hotline auch ein regelmäßiges und nachvollziehbares Risikomanagement gemäß den erforderlichen Kriterien implementiert und aktiviert.​

Grundsatzerklärung (Code of Conduct)

Musashi Europe sieht sich, als Unternehmen mit internationalen Verflechtungen, in der besonderen Verantwortung, auf eine Verbesserung der weltweiten Menschenrechtslage entlang unser Lieferketten hinzuwirken und die Geschäftsbeziehungen für eine nachhaltige Entwicklung sozial zu gestalten.  ​

Die zunehmende Integration von MEU in globale Beschaffungs- und Absatzmärkte bietet Chancen und Herausforderungen zugleich. Neue Märkte und Produktionsstätten werden erschlossen und so Arbeitsplätze und Wohlstand geschaffen. Gleichzeitig entstehen aber auch Risiken durch Intransparenz und eine potenziell mangelhafte Durchsetzung von international anerkannten Menschenrechten in den Lieferketten.  ​

Die Geschäftsführung von Musashi Europe und Musashi Europe als Ganzes bekennen sich dazu, Menschenrechte in eigenen Geschäftstätigkeiten sowie in unserer globalen Liefer- und Wertschöpfungskette zu achten und Betroffenen von Menschenrechtsverstößen Zugang zu Abhilfe zu ermöglichen. Dabei richten wir unser unternehmerisches Handeln an den international anerkannten Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen aus.